Bluthochdruck (Hypertonie)
Symptome & Erkrankungen

besteht, wenn bei mehrmaligen Messungen zu verschiedenen Zeiten Werte über 140 mmg/Hg ermittelt werden. Gelegentlich tritt Bluthochdruck als Begleiterkrankung von chronischen Nierenerkrankungen oder hormonellen Störungen (sekundäre Hypertonie) auf; in 85 Prozent der Fälle kann die Ursache jedoch nicht ermittelt werden (primäre Hypertonie). Bluthochdruck fördert krankhafte Veränderungen der Arterien (Arteriosklerose) und damit weitere Erkrankungen wie Koronare Herzkrankheit bzw. Herzinfarkt oder Schlaganfall. Durch eine Überbelastung des Herzens kann sich eine Herzschwäche entwickeln; die Nieren können bis hin zum Nierenversagen (Nierenerkrankungen) geschädigt werden. Außerdem ist Bluthochdruck ein Risikofaktor für die Entstehung von Demenz. Deshalb muss jeder Bluthochdruck konsequent, notfalls mit Medikamenten, gesenkt werden. Für Patienten, deren Bluthochdruck schwer einzustellen ist, steht eine spezielle Sprechstunde offen.

GROSSHADERN

Medizinische Klinik und Poliklinik IV

Ambulanz für Nieren- und Hochdruckkrankheiten

089/4400-72212
http://med4.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung

INNENSTADT

Medizinische Klinik und Poliklinik IV

Hypertonie-Sprechstunde

089/4400-52414
http://med4.klinikum.uni-muenchen.de

Ambulanz für Nieren- und Hochdruckkrankheiten

089/4400-53325
http://med4.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung