Chondrosarkome
Symptome & Erkrankungen

sind bösartige Knochentumoren. Die bösartigen Zellen haben die Fähigkeit, Knorpel zu bilden. Das Spektrum der Chondrosarkome ist weit, entscheidendes Kriterium ist jedoch die histologische Differenzierung des Tumors. Von einem primären Chondrosarkom sind vor allem Patienten jenseits des 30. Lebensjahrs betroffen; das Haupterkrankungsalter liegt zwischen 40 und 60 Jahren. Prinzipiell sind jedoch auch Chondrosarkome bei Kindern und Jugendlichen möglich. Besonders oft sind Oberschenkelknochen, Schulterblatt und Becken, mitunter auch Rippen oder Oberarmknochen betroffen; letztlich kann ein Chondrosarkom jedoch an jedem Knochen auftreten. Im Vordergrund der Therapie steht die vollständige Entfernung des Tumors, dies ist in vielen Fällen extremitäten- bzw. funktionserhaltend möglich.