Endoskopie
Diagnostik & Therapien

ist der medizinische Fachbegriff für eine Spiegelung von Hohlorganen oder Hohlräumen von innen mit einem flexiblen (oder starren) Endoskop, die eine genaue Begutachtung zu diagnostischen Zwecken sowie kleinere therapeutische Eingriffe in einem Schritt erlaubt. Das Endoskop ist meist mit einer Lichtquelle, Kamera, einem Absaugkanal zum Spülen/Absaugen und einem Arbeitskanal ausgestattet, über den Instrumente eingeführt werden. Die Bilder der Kamera werden mithilfe eines Prozessors auf einen Monitor übertragen. Die diagnostische Endoskopie hat in vielen Bereichen der Medizin Einzug gehalten, etwa zur Abklärung von Beschwerden der Luftröhre und Lunge (Bronchoskopie), der Speiseröhre und des Magens (Magenspiegelung / Gastroskopie), des Darms (Darmspiegelung / Koloskopie), der Gelenke (Arthroskopie) oder der Bauchorgane (Laparoskopie). Mitunter wird eine Endoskopie mit anderen Untersuchungsmethoden kombiniert, z.B. bei Gallenerkrankungen mit der ERCP, einer Kombination aus Endoskopie und Röntgenkontrastuntersuchung von Gallenwegen und Bauchspeicheldrüsengang. Eine Spiegelung des Dünndarms kann auf zwei Wegen erfolgen: entweder mithilfe einer Kapsel, die mit einer Miniaturvideokamera ausgestattet ist (Kapselendoskopie) und geschluckt wird, oder mittels eines speziellen Endoskops, das im Dünndarm durch einen Ballon fixiert wird (Doppelballonendoskopie). Die therapeutische Endoskopie dient vor allem der Entnahme von Gewebeproben (Biopsie), dem Blutstillen blutender Gefäße (z.B. bei einem blutenden Magengeschwür oder bei Speiseröhren- Krampfadern), der operativen Behebung von Knorpeldefekten oder Bänderrissen (Arthroskopie), der Abtragung von Polypen und anderen gutartigen Wucherungen oder auch der endoskopischen Eröffnung von Engstellen, etwa zur Platzierung von Stents. Ebenso werden im Klinikum Nasennebenhöhlen(-operationen) inzwischen fast ausschließlich endoskopisch durchgeführt. NOTES (Natural Orifice Transluminal Endoscopic Surgery) ist eine Weiterentwicklung der laparoskopischen Chirurgie, bei der die Instrumente zur Therapie durch natürliche Körperöffnungen (z.B. Luft- oder Speiseröhre) oder durch den Bauchnabel (für Operationen im Bauchraum) eingeführt werden.

GROSSHADERN

Medizinische Klinik und Poliklinik II

Endoskopie

089/4400-73024
http://med2.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung

Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Physikalische Medizin und Rehabilitation

Fachbereich Orthopädie (Spezialsprechstunde Hüftarthroskopie, Schulter, Knie-, Fuß-/Sprunggelenk)

089/4400-73790 (gesetzlich)
089/4400-72771 (privat)
089/4400-73781 (privat)
http://ortho.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

Sprechstunde spezielle Endoskopie

089/4400-73566
http://gch.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung

Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

089/4400-73889
http://hno.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung

INNENSTADT

Medizinische Klinik und Poliklinik II

Gastroenterologie

089/4400-52327
http://med2.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung

Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

089/4400-53643
http://hno.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung

Medizinische Klinik und Poliklinik V

Pneumologie

089/4400-52590
http://med5.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

Bauch- und Viszeralchirurgie

089/4400-52604
http://gch.klinikum.uni-muenchen.de

Koloproktologie

089/4400-53944
089/4400-52613
http://gch.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung